Du bist nicht angemeldet.

George Clooney in "Up in the Air"

#1 2010-02-03 12:18:36

SoulSide
Admin
SoulSide
Beiträge: 3

George Clooney in "Up in the Air"

Was haltet ihr vom Film?

Ganz oben gibt es Gratis-Champagner und lächelnde Stewardessen. Ganz unten blickt George Clooney als Ryan Bingham tagtäglich in graue Gesichter. Ryan Bingham ist fast immer auf Reisen. Sein Arbeitgeber schickt ihn zu Firmen, die nicht den Mut haben, ihre Angestellten selbst zu feuern. Er liebt die Ungebundenheit und Anonymität des Reisens. Ryans großes Ziel ist es, die Zehn-Millionen-Frequent-Flyer-Meilen-Schallmauer zu überwinden. Sein Chef Craig Gregory stellt ihm eines Tages eine junge Cornell-Absolventin zur Seite, die zur Kostensenkung vorschlägt, Kündigungsgespräche nicht mehr vor Ort, sondern per Videokonferenz zu führen. Ryans Leben droht damit aus den Fugen zu geraten, und so nimmt er die neue Kollegin mit auf seine Dienstreisen, auf dass sie einen Eindruck von seiner Arbeit gewinne. Im Verlauf ihrer Gespräche überzeugt sie ihn, dass ein Leben voller Einsamkeit trauriger ist als ein Leben mit Familie, Freunden und Liebe. Sein Versuch, eine echte menschliche Bindung einzugehen, scheitert jedoch, und so bleibt Ryan zurück in seiner Welt der Bonusprogramme, in der nur Firmen seine Treue belohnen.

Infos: http://www.theupintheairmovie.com


Hauptdarsteller:
George Clooney

Hauptdarstellerin:
Vera Farmiga

Up in the Air (dt. Oben in der Luft) ist eine US-amerikanische Tragikomödie von Regisseur Jason Reitman aus dem Jahr 2009. Der Spielfilm basiert auf dem Roman Mr. Bingham sammelt Meilen von Walter Kirn. Die Hauptrollen wurden von George Clooney, Vera Farmiga und Anna Kendrick gespielt.

Entstehungsgeschichte:
Jason Reitman begann mit dem Drehbuch zu Up in the Air 2002, da zu diesem Zeitpunkt noch niemand seine erste Regiearbeit Thank You for Smoking realisieren wollte. Reitman schrieb nach Ende der Dreharbeiten zu Thank You for Smoking weiter an Up in the Air, jedoch wurde ihm bald darauf das Drehbuch zu Juno zum Lesen gegeben. Reitman unterbrach also wieder seine Arbeit und widmete sich Juno. Nachdem auch dieser Film abgedreht war, setzte Reitman nun endlich die Arbeit an Up in the Air fort. Der Autor der Romanvorlage, Walter Kirn, war zunächst skeptisch, was die Umsetzung seines Romans in einen Film betraf. Als er aber den fertigen Film sah, änderte er seine Meinung und lobte das Drehbuch. Reitman betonte selber, dass er Flugreisen liebe. Reitman benötigte also für die Realisierung von Up in the Air sieben Jahre.

Regisseur Reitman erzählte in einem Interview, dass er die Filmrollen im Drehbuch extra auf die Schauspieler spezifiziert hätte. So sagte er z.B. dass er es einfacher hätte, ein Drehbuch zu schreiben, wenn er wüsste, welche Schauspieler er für die jeweiligen Rollen besetzen würde. Er hat z.B. auch nach der perfekten Stimme für die Rolle “Alex Goran” gesucht, da sah er einen Film mit Vera Farmiga und besetzte sie für diese Rolle. Manche Schauspieler, z.B. Jason Bateman (spielte schon 2007 in Juno) arbeiteten erneut mit Jason Reitman zusammen.

Drehorte:
Up in the Air wurde u.a. in Affton (Missouri), in Detroit (Michigan), in Las Vegas (Nevada) und in St. Louis (Missouri) gedreht.

Produktions- und Verleihfirmen:
Der Film wurde u.a. von Paramount Pictures, Cold Spring Pictures und Right of Way Films produziert. Paramount ist gleichzeitig der amerikanische Filmverleih.

Offline

 

Brett Fußzeile