Profil von AnguishOfMind männlich


Profil   Mehr... Liebe + Partnerschaft Lieblings... Gedanken
Status:    
Punkte: 44226
Profilaufrufe: 10851
Freunde: 0 (1) Freunde
Zuletzt online: 13.11.2017 16:35
 

 
 
Über mich...


vor ~7 Jahren hier aktiv. Die Haare sind längst ab.


___


Und ich finde gerne Postkarten in alten Büchern.
Ich gehe höchstens als ironisches Statement in Clubs.
Online-Smalltalk wird bei mir innerhalb kürzester Zeit awkward.
Ich studiere Brotlosigkeit. Danach werde ich natürlich arbeitslos oder Taxifahrer.
Ich singe nicht nur unter der Dusche Arien, sondern eigentlich den ganzen Tag.
Ich gewöhne mich nicht an offene Beziehungskonzepte.
Wenn ich traurig bin, höre ich tagelang Schubert.
Ich kokettiere mit meinen Unzulänglichkeiten.
Ich kann Pfannkuchen in der Luft umdrehen.
Ich kann mich prima über Bücher unterhalten, die ich nicht gelesen habe.
Wenn ich Zug fahre, möchte ich sofort überall wohnen.
Ich mag anthroposophische Ästhetik.
Ich lese in letzter Zeit enorm viele Bücher, in denen scheiternde Beziehungen intellektuell überhöht werden.
Meine unbändige Zuneigung gegenüber Dosenthunfisch hat (wahrscheinlich erfolglos) einen veganen Gegenimpuls erfahren.
Ansonsten bin ich fast vegetarisch - aber nur aus Faulheit.

Sonstiges...


Was ich mag:
Was ich nicht mag:
Besondere Fähigkeiten:

Meine...


Musik: My Bloody Valentine, Portishead, Polly Scattergood, Björk, Soap&Skin ...

Spätromantiker/Impressionisten: Zemlinsky, Bruckner, Mahler, Schreker, Strauss, Korngold etc. / Ravel, Debussy, Faure /
viel Schubertlieder etc.; wohl das halbe BWV; Messen ab Spätbarock aufwärts; Opere serie; Minimal Music

Gotekram: Deine Lakaien, Stillste Stund, Dead can Dance, Bauhaus, Sisters, The Cure, Mantus, Joy Division

Aggrotech, Weiberelektro, EBM...: Hocico, Amduscia, Liquid Divine, Klaustrophobik, The PCP Priciple, VNV Nation, Technophobia, Psyclon Nine, Dioxyde,

BM. Basics wie Live in Leipzig, Filosofem etc. Außerdem: Klabautamann, Urfaust, Alcest, Les Discrets, Nocte Obducta, Nagelfar

Pagan Metal: Windir (+ Cor Scorpii, Mistur, Sigtyr ..), Menhir, ....auch hier: Basics von Bathory bis Effibrilium.... + die ganzen dubiosen ukrainischen Bands. Möglichst viel Pathos, am besten platt.

Wald-und-Wiesen-Neofolk. Forseti, Rome, Sonne Hagal, Hekate, Triarii, Der blaue Reiter ... Current Sol bla

Hiphop: 88:Komaflash, Beginner, RAG, Advanced Chemistry, Doppelkopf ...

Carla Bruni, Ernst Busch, The Vision Bleak, Erik Satie, Strom und Wasser
Filme:
Bücher: die Hausheiligen wären dann: Max Frisch, Ingeborg Bachmann, Milan Kundera, Karoline v. Günderode, E. T. A. Hoffmann




"Das Bisserl, was ich les', schreib' ich mir selber."
(Karl Kraus)

außerdem
Borchert (Hundeblume etc.), Horvath (Glaube Liebe Hoffnung, Der ewige Spießer, Jugend ohne Gott) Blake, Lovecraft (Dreams in the witchhouse, Dunwich Horror), Salvatore (jaja, lacht nur!), H. Mann, Hesse (Demian, Narziß), Tolstoi, Benn, Kloppstock
und immer so weiter. Achja - ich fand Axolotl Roadkill wirklich toll.